06.05.2013

Schmuckstück für die Frauenbrünnlstraße

Von Architekt Gerhard Hoppstock wurden die Pläne für einen besonderen Neubau mit Mietwohnungen in der Frauenbrünnlstraße präsentiert.

Da es sich dabei um ein sehr schwieriges Gelände handelt, auf dem ganze 10 Meter Höhenunterschied zu bewältigen sind, entschied sich Gerhard Hoppstock für eine eigenwillige und aufwändige Planung, die auch eine Änderung des Bebauungsplanes nötig machte.

Das Gebäude mit eigener Tiefgarage (15 Stellplätze) und Aussichtsturm soll 9 Wohneinheiten beinhalten. Diese sollen nicht wie üblich verkauft, sondern vom Auftraggeber (POLIS Management GmbH) direkt vermietet werden.

Die für das Bauvorhaben erforderliche Änderung des Bebauungsplans wurde mit einer Gegenstimme (Josef Hofmeister, CSU) gebilligt.


Meinung der Aktiven Bürger Bad Abbach:
Dieses Bauprojekt kann ein Schmuckstück in dieser Gegend werden und Vorbild für andere Bauprojekte sein.
Unser Gemeinderatsmitglied Reinhard Baumeister hat zugestimmt.

Verfasser: Michael Zenger, 06.05.2013